Ärzteseminare für Ärzte und Therapeuten

 

Nächste Seminare, Vorträge, Ausbildungen:

 

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu dürfen, dass wir im Jahr 2019 eine Seminar-, Ausbildungsreihe in Biologischer Medizin in Wien anbieten werden. 

In Zusammenarbeit mit den renommierten Ärzten und Dozenten der ALPSTEINKLINIK, Gais, Schweiz,

und dem ÖSTERREICHISCHEN NATURHEILBUND.

Die GESUNDHEITSAKADEMIE WIEN ist lediglich für die Organisation in Wien, Österreich, den telefonischen Kontakt und die Korrespondenz zuständig. 

Die Themen der Seminare entsprechen dem neuesten Stand der Biologischen Medizin und der Ganzheitsmedizin. In die Seminare sind auch verschiedene Diagnosemethoden und Therapieansätze der Dunkelfeldmikroskopie und moderner Medizin integriert. Ebenso die Erfahrungen und Forschungen der Dozenten, die einen internationalen Namen haben und in verschiedenen Teilen der Welt begehrte, angesehene Seminarleiter und Ärzte sind. 

Die Seminare sind als eine Ausbildungsreihe in Biologischer Medizin zu sehen. Sie können als Gesamtpaket zu einem günstigeren Preis gebucht werden, oder zum regulären Einzelpreis. 

Wer alle Seminare plus das Praxisseminar besucht, bekommt am Ende ein Zertifikat, ausgestellt von der Alpsteinklinik Schweiz. 

Ansonsten gibt es für jedes Einzelseminar eine Teilnahmebestätigung.

Wir freuen uns auf Sie und Ihr Interesse.

Team Alpstein Clinic, Gais

Der Veranstaltungsort richtet sich nach der Teilnehmerzahl und wird nach erfolgter Anmeldung rechtzeitig bekanntgegeben.

KONTAKT WIEN:  hier
 

Die unverbindliche Anmeldung  sollte bitte über die Webseite oder persönlichen Kontakt erfolgen.

 
Nach der Anmeldung werden wir Sie kontaktieren, um die Anmeldung zu bestätigen.
Alles weitere erfolgt über persönlichen Kontakt.
 
Informationen über Preise und anderes bitte telefonisch oder per Mail.
 
Falls Sie uns telefonisch nicht erreichen können, bitten wir Sie, Ihre Kontaktdaten (Telefon, Handy) per Mail an uns zu senden.
Wir rufen Sie verlässlich an.
 

Bei Gruppenanmeldungen gewähren wir einen großzügigen Preisnachlass.

Seminarpreise:
Auf Anfrage   Kontakt


 

        

 

 

PRAXISKURS VITALBLUTUNTERSUCHUNG IM DUNKELFELD

 

Aufbau- und Fortgeschrittenen-Kurs in der Vitalblutanalyse im mikroskopischen Dunkelfeld incl. Verlaufsbeobachtung
 
Das Seminar ist zertifiziert von der Internationalen Gesellschaft für Immunbiologie, Milieumedizin und Pleomorphologie e.V.
 
 
11./ 12. Mai  - Dr. med. Ralf Oettmeier
 
 
Samstag: 
  • 10 Uhr: Begrüssung
  • 10.15 - 11.15 Uhr: Systematik einer hochwertigen Präparation, Einflussfaktoren, Fehlerquellen, Systematik der Hauptphänomene Frischblutanalyse (Zellen, Plasma)
  • 11.15 - 12.30 Uhr: erste Präparations- und Auswertungsrunde (die Hälfte der Teilnehmer lässt sich untersuchen), Diskussion auffälliger Phänomene in der Gruppe
  • 12.30 - 14.00 Uhr: Mittagspause
  • 14.00 - 15.15 Uhr: Systematik der Auswertung im Verlauf nach 3-4 Stunden, Phänomene der Aufwärtsentwicklung gemäss Pleomorphismustherorie von Prof. Enderlein
  • 15.15 - 15.30 Uhr: Kaffeepause
  • 15.30 - 17.00 Uhr: erste Auswertungsrunde der Präparate vom Vormittag, Diskussion auffälliger Phänomene in der Gruppe
Sonntag:
  • 09.00 - 10.00 Uhr: zweite Präparations- und Auswertungsrunde (die andere Hälfte der Teilnehmer lässt sich untersuchen), Diskussion auffälliger Phänomene in der Gruppe
  • 10.00 - 10.15 Uhr: Kaffeepause
  • 10.15 - 12.00 Uhr: Besonderheiten der Vitalblutmikroskopie nach W. von Brehmer, Besonderheiten bei Krebspatienten, die Brehmer’sche Endobiotenfärbung, 
  • 12.00 - 13.30 Uhr: Mittagspause
  • 13.30 - 14.30 Uhr: Die besondere Bedeutung von Milieufaktoren unter pleomorphologischer Betrachtung und für eine gezielte naturheilkundliche Therapie (bes. Isopathie, Homotoxikologie, Orthomolekularmedizin und Darmsanierung)
  • 14.30 - 16.00 Uhr: zweite Auswertungsrunde der Präparate vom Vormittag, Diskussion auffälliger Phänomene in der Gruppe

Wichtig: Wenn ein Teilnehmer sein Blut nicht anschauen lassen möchte, muss er es auch nicht. 

Kontakt, nähere Info: hier
Anmeldung: hier

Über den Dozenten: siehe weiter unten
 


SEMINARREIHE:    BIOLOGISCHE MEDIZIN 2019 

 

Sag JA zum LEBEN - Integrative Biologische Medizin und Zahnheilkunde bei chronischen Erkrankungen und Krebs.

 

Im therapeutischen Teil wird bei naturheilkundlichen Arzneimitteln insbesondere auf den vielfältigen Einsatz von isopathischen Mitteln und Immuntherapeutika von SANUM, homotoxichen Mitteln und Spagyrik von SPAGYRA eingegangen.
 

 

SEMINARTHEMEN

 

Kurs 1                         Dr. R. Oettmeier
 

1. Krebs

2. Toxine

3. Das lymphatische System

4. Silent Inflammation

5. Das BIO2-IN Konzept (Teil 1)

6. Fälle der Teilnehmer

Detaillierter Seminarinhalt - siehe unten 


Kurs 2                        Dr. med. Ralf Oettmeier, Dr. med. Josef Vizkelety
 

1. Integrative biologische Zahnmedizin heute

2. Ganzheitliche Schmerztherapie

3. Grundprinzipien moderner Optimierung der Bissrehabilitation und Kaufunktion, Implantologie 

4. Ganzheitlichkeit PUR

5. einfache Injektionstechniken im zahnmedizinischen Bereich 

6. Das BIO2-IN Konzept (Teil 2)

7. Fälle der Teilnehmer 

Detaillierter Seminarinhalt - siehe unten


Kurs 3                 Dr. Ralf Oettmeier
 

1. Die biologische Therapie der Arthrose - mehr als nur komplementär!

2. Borreliose: ganzheitlich betrachten und biologisch behandeln 

3. Schilddrüse und Nebenniere: wichtige Drüsensysteme verstehen und naturheilkundlich beeinflussen 

4. Die PROSTATA: Biologische Wege zur Vorbeugung und Behandlung von Erkrankungen und Krebs 

5. WER oder WAS heilt? Ganzheitliche Dimensionen zum Heilprozess zur Diskussion gestellt 

6. Das BIO2-IN Konzept (Teil 3)

7. Fälle der Teilnehmer

Detaillierter Seminarinhalt - siehe unten 


Kurs 4                   gesamtes Team der Klinik


Praktikums- und Präsenzkurs Alpstein Clinic Gais

 

1. Erweiterte Diagnostikverfahren der ganzheitlich biologischen Medizin und Zahnheilkunde 

2. Erweiterte Therapieverfahren der ganzheitlich biologischen Medizin und Zahnheilkunde 

3. Bioidentische Hormone (Vortrag Dr. H. Herzog) 

4. Einführung in die medizinische Ästhetik unter besonderer Berücksichtigung der PRP Anwendung mit verschiedenen Techniken und Vakuuminjektor (Dr. B. Kohl, Dr. Heike Herzog) 

5. Fälle der Kursteilnehmer, interdisziplinäre Diskussion

Detaillierter Seminarinhalt - siehe unten


Die Kurse im Detail


Kurs 1                 
Dr. med. Ralf Oettmeier

1: Einführung:  Stellung der biologischen Heilkunst in der Ganzheitsmedizin, Integratives versus alternatives oder komplementäres Konzept, Gedanken zum Milieu-/Terrainkonzept der Biologischen Medizin, Notwendigkeit der Integration ganzheitlicher Zahnheilkunde 

2: Krebs - eine nicht heilende Wunde? Über die Rolle chronischer Entzündung und Reizung (auf allen Ebenen) im Rahmen der Krebsentstehung und -bewältigung   

3: Toxine - erkennen, meiden und ausleiten 

4: Das lymphatische System: Komponenten, Funktion, erweiterte Diagnostik und bewährte Verfahren der ganzheitlich-biologischen Medizin 

5: Silent inflammation: Diagnose und Therapie von chronischen Erregerbelastungen und Darmdysbiose  

6: Das BIO2-IN Konzept (Teil 1): Integration von Injektabila der biologischen Medizin und gezielter Heilaffirmationen zur lokalen und segmentalen Injektionstherapie  

7: Fälle der Kursteilnehmer, interdisziplinäre Diskussion  


Kurs 2                  Dr. med. Oettmeier, Dr. med. Vizkelety 
 

1. Integrative biologische Zahnmedizin heute: Dentalmetalle und Toxinproblematik, Diagnostik, das dentogene Herdgeschehen 

2. Ganzheitliche Schmerztherapie: Grundlagen und Prinzipien, medikamentöse und nicht-medikamentöse Verfahren der naturgemässen Medizin

3. Grundprinzipien moderner Optimierung der Bissrehabilitation und Kaufunktion, Implantologie  

4. Ganzheitlichkeit PUR: Mit Funktionsketten und der Einbeziehung von Reflexzonen und Somatotopien zu mehr Praxiserfolg

Unter Somatotopien verstehen wir Projektionen reflektorischer Verkettungen im Körper (z.B. Meridianssystem der Körperakupunktur) und als Reflexzonen werden Projektionsfelder der Reizverarbeitung auf Gehirn- und Rückenmarksebene beschrieben. Beide neuro-physiologischen Phänomene werden an Beispielen veranschaulicht und gehören zum Repertoire vieler ganzheitlich tätigen Mediziner.

Für eine zielgerichtete und zeiteffektive Vorgehensweise einer kausal-orientierten Diagnostik und Behandlung hat sich das Denksystem in drei, längsorientierten Körperachsen bewährt.

Die vorn-hinten Achse verläuft median oder paramedianventral und dorsal des Körpers und ist reflektorisch mit den paarigen und mittelständigen Organen und Strukturen verkoppelt. Das Schmerzmuster wird typischerweise durch die Verstärkung der Beschwerden beim Beugen und Strecken geprägt. Es gibt typische segmentale Zuordnungen zur Wirbelsäule sowie somatotopisch zu den Frontzähnen, Sinus frontales et ethmoidales.

Die lateral am Körper verlaufende seitliche Achse koppelt vordergründig zu unpaarigen, lateral liegenden Organen, bezieht artikulär besonders Hüft- und Schultergelenk ein und hat beim Schmerzmuster eine typische Verstärkung bei Seitneige und/oder Rotation. Somatotopisch hat auf diese Achsel besonders der Eckzahn, der Sinus shenoidalis und die Leber als Organ Einfluss. 

Schließlich lässt sich eine halbschräge Achse mit seitlichem Verlauf zwischen den beiden erstgenannten Achsen beschreiben. Sie weißt besondere Kopplungen zum Atmungs- und Verdauungssystem, den prämolaren und molaren Zähnen sowie Sinus maxillaris auf.

5. einfache Injektionstechniken im zahnmedizinischen Bereich 

6: Das BIO2-IN Konzept (Teil 2): Integration von Injektabila der biologischen Medizin und gezielter Heilaffirmationen zur lokalen und segmentalen Injektionstherapie

7: Fälle der Kursteilnehmer, interdisziplinäre Diskussion


Kurs 3           Dr. med. Ralf  Oettmeier 

 

1. Die biologische Therapie der Arthrose - mehr als nur komplementär!

2. Borreliose: ganzheitlich betrachten und biologisch behandeln 

3. Schilddrüse und Nebenniere: wichtige Drüsensysteme verstehen und naturheilkundlich beeinflussen 

4.  Die PROSTATA: Biologische Wege zur Vorbeugung und Behandlung von Erkrankungen und Krebs 

Die Prostata fügt sich als typisch männliches Organ in den Funktionskreis Blase-Niere ein. Die hormonelle Einflussnahme ist komplex und wird in der Praxis vielfach falsch verstanden. Zentrale Themen sind hierbei die Funktion von Testosteron und der Hintergrund der Produktion des PSA. Die häufigsten Erkrankungen, wie Entzündung, Hyperthrophie und Krebs werden umfassend beleuchtet und das biologische Konzept von deren Behandlung praxisrelevant vertieft. Wiederum stehen hierbei Terrainsanierung, Entgiftung, Immuntherapie, hormonelle Balance und Psychoharmonisierung im Mittelpunkt.

5. WER oder WAS heilt? Ganzheitliche Dimensionen zum Heilprozess zur Diskussion gestellt 

Therapeuten wie Patienten konzentrieren sich hauptsächlich auf Krankheiten, deren Analyse und Beeinflussung. Hierbei hofft man auf die Heilung, erwartet diese und ist enttäuscht, wenn sie ausbleibt. Bei entsprechender Nachfrage fällt aber auf, dass die meisten von uns den tieferen Hintergrund des Begriffes „Heilung“ weder verstanden noch dessen Hintergründe konkretisieren können. Wissenschaftlich betrachtet definiert man Heilung als die Wiederherstellung des Gesundheitszustandes (der körperlichen und seelischen Integrität) aus einem Leiden, einer Krankheit oder einer Verletzung. Aber was sind die tatsächlichen Promotoren der Heilung, wie kann man die geistige Dimension dieses Prozesses erfassen? Viele Gespräche, Literaturstudien und eigene tiefgründige Erfahrungen mit Schwerkranken waren mir Anlass, seit Jahren via Fragebogen immer wieder Umfragen zu dieser Thematik durchzuführen, welche im Ergebnis einige unerwartete Inhalte bzw. Tendenzen aufzeigten. Im Vortrag werden die Umfrageergebnisse der Therapeuten und medizinischen Laien ebenso gegenübergestellt. Es werden durch Einzelfallberichte von unerwartet Genesenen und Darstellungen aus der epidemiologischen Literatur wertvolle Hinweise zur Vertiefung dieser wichtigen Thematik und Integration der Gedanken in den Praxisalltag gegeben. 

6: Das BIO2-IN Konzept (Teil 3): Integration von Injektabila der biologischen Medizin und gezielter Heilaffirmationen zur lokalen und segmentalen Injektionstherapie 

7: Fälle der Kursteilnehmer, interdisziplinäre Diskussion 


Kurs 4                 gesamtes Team der KlinikPraktikums- und Präsenzkurs Alpstein Clinic Gais

 

1. Erweiterte Diagnostikverfahren der ganzheitlich biologischen Medizin und Zahnheilkunde  

2. Erweiterte Therapieverfahren der ganzheitlich biologischen Medizin und Zahnheilkunde 

3. Bioidentische Hormone (Vortrag Dr. H. Herzog) 

4. Einführung in die medizinische Ästhetik unter besonderer Berücksichtigung der PRP Anwendung mit verschiedenen Techniken und Vakuuminjektor (Dr. B. Kohl, Dr. Heike Herzog) 

 5. Fälle der Kursteilnehmer, interdisziplinäre Diskussion 


 

VERANSTALTER: ALPSTEIN KLINIK

 

 
Gesundheitszentrum für Integrative Biologische 
Medizin und Zahnheilkunde
Dorfplatz 5, CH-9056 Gais
ralf.oettmeier@icloud.com
   

DOZENTEN

1.  Dr. med. Ralf Oettmeier, Chefarzt, Klinikleiter

 



  • geboren am 1.3.1961 in Hirschberg/ Saale, verheiratet
  • Medizinstudium an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • 1993 - 2014 niedergelassen in eigener Praxis in Greiz mit den Behandlungsschwerpunkten Reflextherapie (Chirotherapie, Akupunktur, Neuraltherapie), Homöopathie und spezielle Schmerztherapie
  • 2001 - 2014 leitender Chefarzt der Klinik und Fachambulanz „im LEBEN“
  • 2014 - 2017 leitender Arzt an der Paracelsus Klinik Lustmühle
  • seit 2018 Chefarzt der Alpstein Clinic Gais (Appenzeller Land), Gesundheitszentrum für integrative Biologische Medizin und Zahnheilkunde
  • umfangreiche nationale und internationale Seminar- und Vortragstätigkeit im Bereich der Biologischen Medizin, Fachbuchautor, umfangreiche Publikationstätigkeit
  • Coautor des Buches: BIOLOGISCHE KREBSBEHANDLUNG HEUTE oder SAG JA ZUM LEBEN: Bild siehe oben.
  • besondere Schwerpunkte & Interessen: Förderung einer mit Eigenverantwortung gekoppelten Ganzheitsmedizin in allen Bereichen und Integration in vorhandene Medizin- und Sozialsysteme, Fort- und Weiterbildung von Medizinern und interessierten Laien, biologische Krebstherapie und vorbeugende Medizin, Fortentwicklung der Procain-Therapie, Qualitätssicherung in der biologischen Medizin, Förderung der Zusammenarbeit zwischen biologisch orientierten Therapeuten aller Genre, nationale und internationale Vernetzung
Kontakt:

Dr. med. Ralf Oettmeier
Alpstein Clinic Gais
Dorfplatz 5, 9056 Gais
Tel.: +451 71 791 81 00
Mail: dr.oettmeier@alpstein-clinic.ch


2.  Dr. Dr. Josef Vizkelety
 



AUSBILDUNGEN

2002 – 2008        Studium Humanmedizin Szeged, Ungarn  (“Cum Laude” Dr.med)
2010 – 2013        Studium Zahnmedizin Freiburg im Breisgau  (“Summa Cum Laude”)

2015 – 2017        Ganzheitliches Curriculum Medizin/Zahnmedizin  (Paracelus Academy)
2015 – 2018        MSc Oral Surgery and Implantology 

PRAKTISCHE ERFAHRUNG 

  • Intensiv AbteilungKlinische Ambulanz/Notfallversorgung, Brustchirurgie, Innere Medizin, Akute Neurochirurgie, Polizeiamtsarzt.
  • Ganzheitliche interdisziplinäre Zahnmedizin, minimal invasive konservierende Zahnmedizin, Prothetik, Parodontologie, Implantologie, Orale Chirurgie und Kieferchirurgie.
  • Arbeitserfahrung  in  Grossbritannien, Deutschland, Österreich und Schweiz

REFERENTENTÄTIGKEIT

  • 2014
- SDS Keramikimplantate 
  • 2015 bis jetzt
- Paracelsus Academy - ganzheitliche interdisziplinäre Zahnmedizin und deren Eckpfeiler (National/International) - Med Woche Baden Baden
  • 2015 & 2016 – Störfeldsarnierung Zahnmedizin
  • Handling of dental foci/ field of disturbances & regenerative dental approaches (International)
  • 34 Süddeutsche Tage der Naturheilkunde – Störfelder in der Zahnmedizin (National)
  • „Zahngipfel Allgäu“ Ceramic Composium Kempten
  • IAOMT Congress London (Integrative Dentistry (Ceramic Implants))und vieles mehr 

PUBLIKATIONEN 2010                                           

  • “59 Day case surgery for oral and maxillofacial trauma: a cost- effective and efficient way of managing  patients”   - British Journal of Oral and Maxillofacial Surgery 2014                                           
  • "MRI-Imaging in Zirconia Based Dental Implantology"                                                                                             
  • Clinical Oral Implants Research   

                                              


VERANSTALTUNGSORT:
 
Der Veranstaltungsort richtet sich nach der Teilnehmerzahl und wird nach erfolgter Anmeldung rechtzeitig bekanntgegeben.

KONTAKT WIEN:

Handy: +43/ 677/ 62 47 72 31 

Telefonzeiten: MO- FR 15.00- 18.00 Uhr.

eMail: gesundheitsakademiewien@yahoo.de 
 
INFO, PREISE, ANMELDUNG:
 
Die unverbindliche Anmeldung  sollte bitte über die Webseite oder persönlichen Kontakt erfolgen.
 
 
Nach der Anmeldung werden wir Sie kontaktieren um die Anmeldung zu bestätigen. Alles weitere erfolgt über persönlichen Kontakt.
 
Informationen über Preise und anderes bitte telefonisch oder per Mail.
 
Falls Sie uns telefonisch nicht erreichen können, bitten wir Sie, Ihre Kontaktdaten (Telefon, Handy) per Mail an uns zu senden.
Wir rufen Sie verlässlich an.
 
Bei Gruppenanmeldungen gewähren wir einen großzügigen Preisnachlass.
 
 
 

 

 

Cookies sind Informationen, die von unserem Webserver oder Webservern Dritter an die Web-Browser der Nutzer übertragen und dort für einen späteren Abruf gespeichert werden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. Hier finden Sie weitere Informationen zu Cookies. Wenn Sie unseren Service weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen.